zur startseite

     

 

Auf offener See fühlt sich Herburger heimisch.

Das Ahnen ist dort, wo es nichts Gesichertes mehr gibt, eine
bedeutsame navigatorische Befähigung.

Günter Herburger ist ein Meister in diesem Metier der ganz wenigen
ganz Wagemutigen, ein alter schlauer Korsar auf dem salzigen Meer
der Trübsal. Und je älter er wird, umso vitaler scheint er zu sein.

In ihrer Phantasiefülle und ihrem Witz suchen seine Gedichte in der
deutschsprachigen Lyrik seit Günter Eich und Günter Bruno Fuchs
ihresgleichen.

Es sind Liebesgedichte im umfassenden Sinn und somit für jeden,
der sich auf ihre Raffinesse und Kühnheit einlässt,
ein lebendiger Schatz.

Mirco Bonné

     

 

     

kugelberg Signet