Täter, Helfer, Trittbrettfahrer – Band 10

NS-Belastete aus der Region Stuttgart

 

Die Buchreihe „Täter Helfer Trittbrettfahrer“ (THT) will in zehn regional gestaffelten Bänden das Wissen über den Nationalsozialismus in Baden und Württemberg sowie ausgewählten angrenzenden Gegenden neu hinterfragen. 127 Autor*innen treten an, um dazu eine möglichst faktenbasierte, bewusst quellengestützte NS-Täterforschung im Lande voranzubringen. 28 von ihnen legen mit diesem finalen THT- Band weitere 27 Biografien vor, jetzt aus Stuttgart und der Gegend rund herum.

Denn die regionale NS-Vergangenheit darf nicht schöngeredet oder gar totgeschwiegen werden. Gerade in „postfaktischen“ Zeiten kommt es darauf an, hart an der Sache, aber gleichzeitig entideologisiert und kontextbezogen insbesondere in Archiven nachzuforschen. Dabei müssen neben den Toptätern auch solche NS-Belastete untersucht werden, deren persönliche Schuld zunächst als Marginalie erscheinen mag. Weil aber solche Täter in ihrer großen Masse einen erheblichen Anteil an der Akzeptanz des Unrechtregimes unter der Mehrheit der Deutschen hatten, sind es gerade die Helfershelfer und Trittbrettfahrer aus der zweiten und dritten Reihe, ohne die der Nationalsozialismus heute in seiner ganzen Breite nicht angemessen verstanden werden kann. Die NS-Geschichte muss nicht neu geschrieben, aber im Detail erweitert und nachjustiert werden.

Inhaltsverzeichnis Band 10

7Am vorläufigen Ende eines Weges
von Wolfgang Proske
27Kurt Alber: „Was hätte er als Fotograf denn Schlimmes machen sollen?“
Von Jörg Alber, Jan Alber und Sarah Kleinmann
50Dr. Rudolf Bilfinger: Schutzbehauptungen. Karriere im Nationalsozialismus und in der Bundesrepublik
von Astrid Gehrig
82Karl Buck: „Ich bin Nationalsozialist, fanatisch!“
Von Hermann Wenz
104Dr. Friedrich Egen: Karriere „im Osten“
von Markus Roth
113Dr. Karl Epting: Raubkunst und Rassenwahn
von Joo Peter
125Dr. Max Eyrich: „Die Fürsorgeerziehung ist das erbbiologische Sieb dieser Jugend“
von Karl-Horst Marquart
139Dr. Willy Frank: Zahnarzt in Auschwitz
von Werner Renz
151Prof. Dr. Günter Franz: „Ich war aus Überzeugung Nationalsozialist“
von Wolf-Ingo Seidelmann
182Paul Hausser: Offizier und Apologet der Waffen-SS
von Karsten Wilke
193Gottlieb Hering: Laut Himmler „einer der fähigsten Mitarbeiter der Aktion Reinhardt“
von Wolfgang Proske
208Wilhelm Holzwarth: Betriebs- und Volksgemeinschaft in Bietigheim
von Christian Hofmann
233Eugen Hund: „Hauptschuldiger“ oder „Versuchskarnickel“? Der Opferdiskurs des Esslinger NSDAP-Kreisleiters
von Astrid Gehrig
258Bürgermeister Georg Kraut: Ein exemplarischer Fall
von Peter Conzelmann
274Prof. Dr. Friedrich Mauz: T4-Gutachter
von Gudrun Silberzahn-Jandt
286Dr. Elmar Michel: Wirtschaftslenker im besetzten Frankreich
von Peter Pogundtke
297Ernst Niemann: „Schreckgespenst“ der jüdischen Bevölkerung in Württemberg
von Cornelia Rauh
319Hans Olpp: Ein Leben für die SA
von Steffen Seischab
342Ferdinand Ostertag: Der Brandstifter von der Bausparkasse
von Jochen Faber
354Albert Rapp: „Du sollst Deinen Feind aus aller Seelenkraft hassen…“
von Stefan Klemp
376Oskar Riegraf: „Nach Recht und Gesetz?“
Von Manuel Werner
386Dr. Otto Röhm: „Nur die NSDAP kann unser innig geliebtes Vaterland retten…“
von Christoph Florian
398Prof. Dr. Walter Saleck: Zweifacher Direktor des Städtischen Gesundheitsamts Stuttgart
von Roland Müller
412Friedrich Sieburg: Zeitlebens ein Schrittmacher der öffentlichen Meinung
von Clemens Klünemann
423Ewald Sternagel: „Ein im auswärtigen Einsatz ganz vorzüglicher Polizeioffizier“
von Astrid Gehrig
461Els Voelter: „Herzlichst – Heil Hitler“. Eine Nationalsozialistin als Unternehmerin
von Cornelia Rauh
483Dr. Giselher Wirsing: Worte als Taten
von Rainer Jedlitschka
506Dr. Carl Wurster: Im „Notstand, Zwangsarbeiter einzusetzen?“
von Jan Ohnemus
521Auch nach 60 Jahren kein Ende der Arbeit. Interview mit Jens Rommel, Leiter der „Zentralen Stelle“
von Stefan Jehle
526Abkürzungsverzeichnis
528Bildnachweis
529Autorenverzeichnis
536Personenregister
545Ortsregister

550 Seiten

ISBN 978-3-945893-11-1

23,99 €