Angelina Flaig: Erfolgreich gegen Rechts

 

Die Frage nach dem richtigen Umgang mit rechten Parolen und Parteien ist hochaktuell und doch keinesfalls neu. In den 1960er Jahren gründete sich die NPD und stellte die Gesellschaft der Bundesrepublik vor große Herausforderungen. Eine Gegenreaktion kam von der 1967 in Freiburg gegründeten „Bürgeraktion zum Schutz der Demokratie“, die sich erfolgreich und mit phantasievollen Mitteln rein argumentativ und nah am Widersacher der damals erstarkten NPD bundesweit mutig in den Weg stellte. Die NPD saß damals bereits in sieben Landtagen und war nach allen Prognosen 1969 auf dem Sprung in den Deutschen Bundestag. Die „Bürgeraktion zum Schutz der Demokratie“ argumentierte mit ihren geschulten Rednern landauf, landab auf den gut besuchten Versammlungen der NPD in der Höhle des Löwen gegen diese Rechtsradikalen und ihre Geschichtslügen. Den jungen Aktivisten ging es um die Glaubwürdigkeit des demokratischen Nachkriegsdeutschlands in einer Zeit, in der der Ruf nach einem „Schlussstrich“ wieder lauter wurde. Die Argumente und ihre Vermittlungsform dieser Gruppe zielten darauf ab, die Glaubwürdigkeit der Rechtsradikalen zu untergraben und sie damit bei ihrem Klientel politisch farbloser werden zu lassen. So trug diese heute fast vergessene Gruppe dazu bei, die NPD im Jahr 1969 aus dem Bundestag fernzuhalten. Nur deshalb wurde die sozial-liberale Koalition von SPD und FDP rechnerisch überhaupt erst möglich.

 

7Einleitung
11Tiefgreifende Wandlungsprozesse in den sechziger Jahren
12Liberalisierung
14Soziale und politische Modernisierung
16Rolle des Generationenkonflikts
19Die politische Kulisse - Die große Koalition zwischen 1966-1969
25Die „Bürgeraktion zum Schutz der Demokratie“ — Selbstverständnis
30Akteure
33Motivationen
37Die NPD als politischer Gegner der Bürgeraktion
41Die Entwicklung der Bürgeraktion
41Veranstaltungsbesuche
53Flugblätteraktionen
65Wahlzeitung der Bürgeraktion vor den Landtagswahlen
66Informationsvorträge
66Die Personalie Wilhelm Gutmann
69Konsequenzen aus den baden-württembergischen Landtagswahlen
74Engagement im Rahmen der Bundestagswahlen
79Wie weiter nach den Bundestagswahlen?
85Die bildungspolitische Arbeit der Bürgeraktion
— Vermittlung von politischen Inhalten
85„Die Wahrheit über die NPD“
96„Informationen über den Rechtsradikalismus”
104Die Bürgeraktion und ihr Verständnis von politischer Bildung
111Schlussbetrachtung und Ausblick
115Literatur und Quellen

* 1993, aufgewachsen in Freiburg, Studium Geschichte und Germanistik an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Die Freiburger Historikerin Angelina Flaig erinnert in ihrem Buch „Erfolgreich gegen Rechts -Wie die Freiburger Bürgeraktion zum Schutz der Demokratie 1969 dazu beitrug, dass die NPD nicht in den Bundestag einzog“ an die Bürgeraktion, die 1970 für ihre Verdienste mit dem Theodor-Heuss-Preis ausgezeichnet wurde

122 Seiten

ISBN 978-3-945893-15-9

10,99 €