Täter, Helfer, Trittbrettfahrer – Band 6

NS-Belastete aus Südbaden

 

Die Buchreihe „Täter Helfer Trittbrettfahrer" will in zehn regional gestaffelten Bänden das Wissen über den Nationalsozialismus auf dem Gebiet des heutigen Baden-Württemberg neu hinterfragen. Über hundert Autor*innen treten an, um dazu eine möglichst quellengestützte, bewusst faktenbasierte NS-Täterforschung im Lande voranzubringen. Zwanzig von ihnen legen jetzt den sechsten Band „NS-Belastete aus Südbaden“ vor.

Denn die regionale NS-Vergangenheit darf nicht schöngeredet und in ihren entscheidenden Zusammenhängen totgeschwiegen werden. Gerade in „postfaktischen“ Zeiten kommt es darauf an, hart an der Sache, aber gleichzeitig entideologisiert und kontextbezogen nachzuforschen. Dabei müssen neben den Toptätern auch solche NS-Belastete untersucht werden, deren persönliche Schuld zunächst als Marginalie erscheinen mag. Weil aber solche Täter in ihrer großen Masse ganz erheblichen Anteil an der Akzeptanz des Unrechtsregimes unter der Mehrheit der Deutschen hatten, sind es gerade die Helfershelfer und Trittbrettfahrer aus der zweiten und dritten Reihe, ohne die der Nationalsozialismus heute nicht angemessen verstanden werden kann.

Inhaltsverzeichnis Band 6

7Die Fälle im Überblick
Vorwort von Wolfgang Proske
13Rudolf Allgeier: Glücksritter, Kreisleiter, Betrüger
von Ulrich Tromm
32Ernst Bäckert: „Die sind ja närrisch, ICH führe die Kolonne“
von Helmut Weißhaupt
47Heinrich Bieg: Ein nationalsozialistischer Seelenfänger der Jugend, in Freiburg und auch in der Schweiz
von Bernd Hainmüller
64Reinhard Boos: Erst die Partei, und dann die Stadt
von Robert Neisen
83Hermann Burte: Im „Dritten Reich“, davor und danach
von Hansjörg Noe
104Dr. Conrad Gröber: „Deutschehrlich“ und „überreiche Register im Orgelwerk seiner Seele“
von Wolfgang Proske
137Wilhelm Gutmann: „Juden und Judenstämmlingen ist der Zuzug nach Tiengen untersagt“
von Christoph Kopke
149Karl Hauger: Forstrat und SD-Führer in Wolfach: „Alter Kämpfer“ mit SS-Ehrenring und Ehrendegen
von Frank Flechtmann
160Heinrich Höfler: Der zweite Verrat an den NS-Opfern
von Wolfgang Proske
176Dr. Waldemar Hoven: Ein Melodie vor sich hinpfeifend – Der Lagerarzt des KZ Buchenwald
von Heiko Wegmann
190Karl Jäger: SS-Standartenführer Karl Jäger. Musiker und Mörder der litauischen Juden
von Wolfram Wette
210Dr. Franz Kerber: Nationalsozialist, Pragmatiker; Freiburger Oberbürgermeister, Soldat
von Ralf Müller
235Kurt Rahäuser: Die Morde im Kleinen Wiesental und der Wunsch nach Vergessen
von Hansjörg Noe
249Dr. Wolfram Rombach: „Von der Welle der Macht auf einen ihm nicht gemäßen Posten gespült“
von Michael Kitzing
261Jakob Schaffner: „Der geschmähteste Dichter der Schweiz“
von Oliver Uthe
281German Josef Schillinger: „Bauchschuß in Ausübung des Dienstes“ – Eine gerechte Strafe
von Christiane Walesch-Schneller
301Dr. Hanns Martin Schleyer: „Ich bin ein alter Nationalsozialist und SS-Führer“
von Alex J. Kay
312Theodor Schmid: Ein „Vorbild für das Denken und Handeln im Sinne einer Gemeinschaft“?
von Wolf-Ingo Seidelmann
327Oskar Schmoll: „Totengräber der Beamtendisziplin und Zerstörer der Justiz“
von Wolf-Ingo Seidelmann
343Dr. Achim Tobler: Manager in der Kriegswirtschaft
von Wolfgang Bocks
355Emil Tscheulin: „Dem Fabrikanten und Ehrenbürger zum Gedächtnis“
von Ulrich Niemann
371Paul Werner: „Das Einzelschicksal gilt nichts, wenn es um die Gemeinschaft geht“
von Ingo Wirth
382Karl Winter, Albert Schöni, Albert Leo Schlageter: Nationalsozialistische Protagonisten im Wiesental, Kreis Lörrach
von Hansjörg Noe
400Epilog
von Wolfgang Proske
404Abkürzungsverzeichnis
406Bildnachweis
407Autorenverzeichnis
412Personenregister
419Ortsregister

Täter Helfer Trittbrettfahrer Band 6

THT-6: NS-Belastete aus Südbaden

19,99
(Für Endkunden in Deutschland versandkostenfrei)
424 Seiten